Nachhaltigkeit bei der Laverana

Die Verantwortung für „Mensch, Tier und Umwelt“ sind seit Gründung vor über 30 Jahren Teil unseres Nachhaltigkeitsanspruches. Die Natur ist für Gründer Thomas Haase schon immer die einzig wahre Pflege. Seit 1987 verwirklicht er seinen Traum von „wahrer Naturkosmetik“ und natürlicher Schönheitspflege mit der Marke lavera („die wahre“) Naturkosmetik.

Ein wichtiges Fundament sind für uns die unbedingte Kundenausrichtung und Nachhaltiges Handeln. Für lavera Naturkosmetik werden nur sorgsam ausgesuchte Inhaltsstoffe aus der Natur verwendet. Von Anfang an stehen die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung.

Wir sehen unsere große Aufgabe darin, Naturkosmetik mit zertifizierten Inhaltsstoffen zu entwickeln, mindestens vergleichbar mit herkömmlicher Kosmetik, sei es beim Innovationsanspruch, der Produktperformance oder nachhaltiger Schönheitspflege und Wirkung.  

Unsere Ziele sind, zertifizierte Naturkosmetik herzustellen und hierfür natürliche Inhaltsstoffe nach anerkannten Qualitätsstandards zu verwenden. Es ist uns wichtig, die Umwelt und Ressourcen zu schonen. Daher ist es unser Ziel, lavera Naturkosmetik mit 100% Ökostrom herzustellen und in den kommenden drei Jahren bei der Produktion eine Energieeinsparung um 5% (bezogen auf den Basiswert aus 2018) zu erreichen.

Unser nachhaltiges Handeln umfasst neben den klassischen Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales die Themenfelder „Nachhaltige Schönheitspflege“ und „Nachhaltige Wirksamkeit“. Natürlich ist eine nachhaltige Wirtschaftsweise eine Selbstverständlichkeit für uns. 

Unsere Kompetenz- & Wertschöpfungskette

lavera Naturkosmetik entsteht in einer geschlossenen Kompetenz- und Wertschöpfungskette in der Region Hannover, die wir kontrollieren, um unseren Kunden höchste Produktqualität garantieren zu können:

1. Rohstoffgewinnung
2. Rohstofftransport
3. Erste Stufe der Distribution
4. Produktion
5. Verpackung
6. Zweite Stufe der Distribution
7. Dritte Stufe der Distribution
8. Point of Sale
9. Einkaufsfahrt (Verbraucher)
10. Entsorgung
11. Recycling